KITA-Büro Göttingen

Bei uns bekommen Sie Informationen zu Fragen der Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsarbeit in den Kindertagesstätten des Kirchenkreises Göttingen.

1517916967.xs_thumb-

Geschafft - Abschlussfeier des KiTa-Qualitätsmanagementprozesses

 

Die Kita-Leiterinnen der beiden ländlichen Kitaverbände Göttinger Land und südliches Leinetal haben die Seminarreihe QualitätsManagementSystem Kindertageseinrichtungen abgeschlossen. Am Freitag, dem 31.08.2018 erfolgte in einer Feierstunde die Übergabe der Zertifikate in der Johanniskirche in Rosdorf.

Der Erarbeitungsprozess startete im November 2016. Die Leiterinnen absolvierten acht Seminarbausteine, bearbeiteten die Themen in Regionalgruppen und vermittelten ihren Teams die Inhalte. Leitung und Team gestalteten auf dieser Grundlage ihr individuelles Qualitätshandbuch, in dem Prozessregelungen und Verfahrensweisen festgehalten sind, die für alle Beteiligten verbindlich gelten.

Auf diese Weise stellt das Qualitätshandbuch mit den ergänzenden Handbüchern für jede Leitung ein Steuerungsinstrument dar, das sowohl stellvertretenden Leitungen als auch im Falle von Nachfolgern*Innen Orientierung und Handlungssicherheit gibt.

Superintendent Friedrich Selter eröffnete gemeinsam mit der Verbandsvorsitzenden Ilona Stieg die Veranstaltung mit einer Andacht. Es folgten Ansprachen von Frau Brahms, Bereichsleiterin Kindertagesstätten im Diakonischen Werk in Niedersachsen und Ruth Woody, Referentin für QMSK. Nach der Überreichung der Zertifikate an die Kita-Leiterinnen sprach Ortrud Kaisinger, Pädagogische Leitung der beiden Verbände, zu den Erfahrungen und Erkenntnissen, die in der Zeit der Erarbeitung gewonnen wurden. Bianka Degenhard, Fachberatung für Kitas im Kirchenkreis Göttingen gab einen Ausblick auf die nächsten Schritte der Umsetzung in die alltägliche Arbeit und die Zielsetzung insgesamt. Ziel ist das Erlangen des „Evangelischen Gütesiegels der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder“ für jede Kita der beiden Verbände.

Dankesworte der Verbandsvorsitzenden Ilona Stieg und Rita Reichler sowie von Heike Hildmann, die im Namen der Kita-Leitungen sich insbesondere für die qualifizierte Unterstützung von Frau Woody bedankte, rundeten die Veranstaltung ab.

Insgesamt wird QMSK als ein unterstützendes und hilfreiches System für die Führung und die professionelle Gestaltung der pädagogischen Arbeit gesehen. Wobei die Erarbeitungsphase von allen Beteiligten einen hohen Einsatz und ein außerordentliches Engagement abgefordert hat. Dies wurde von allen Rednern*innen hervorgehoben und gewürdigt.

Auch wurde deutlich, dass die Kitas dringend eine Verbesserung der Rahmenbedingungen benötigen, um den aktuellen Erfordernissen auch qualitativ entsprechen zu können.





1536224579.medium

Bild: Ortrud Kaisinger

1517916967.xs_thumb-

Klausurtagung der Leiterinnen der Verbände Nord-Süd und West in Travemünde

Liebe Kolleginnen,
in schöner Erinnerung an unsere gemeinsamen Tage in Travemünde wünschen wir allen Leiterinnen der Verbände im Kirchenkreis einen guten Start ins neue Kita-Jahr.

Im nachfolgenden Beitrag auf dieser Seite findet Ihr alle Informationen zu den Fortbildungen 2018/2019.
Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen. 


Bild: Bianka Degenhard

1517916967.xs_thumb-

Fortbildungen im Kindergartenjahr 2018/2019

Einführungstag für neue pädagogische Fachkräfte

In dieser Tagesveranstaltung geht es um Informationen und Erfahrungsaustausch rund um das Thema Kirche. Kirche mit ihrem Engagement für die Kindertagesstätte, Strukturen, Auftrag und Erwartungen, Kirche als Arbeitgeber, Kirche und Menschen, die in ihr arbeiten.

Zielgruppe: Vorrangig neue pädagogische Fachkräfte

gem. Rundverfügung G14/2000

Termin:  06.11. / 07.11.2018

Gisela Risto, Bianka Degenhard

Kosten: 25 €

Ort: Gerhard-Mercker-Begegnungszentrum

 

Grundkurs Religionspädagogik

Die pädagogischen Fachkräfte haben eine wichtige Aufgabe in Bezug auf die religiöse Bildung der Kinder. Kita-Kinder äußern spontan ihre Fragen, um die Welt zu entdecken, Fragen nach Leben, Schöpfung und Tod und suchen nach Antworten und kompetenten Gesprächspartner*innen. Christliche Rituale und Feste, biblische Geschichten bereichern die Entwicklung der Kinder.

Der Grundkurs ist ein erster Schritt zum Erwerb religionspädagogischer Kompetenzen für die Arbeit in unseren Kitas. Es braucht Kenntnisse über Inhalte des christlichen Glaubens sowie über religiöse Entwicklung von Kindern. Auch setzt religiöse Bildung in der Kita eine bewusst reflektierte Haltung der päd. Fachkräfte voraus. Dieser Kurs unterstützt die eigene religiöse Selbstbildung und –werdung, um Religiosität neu zu entdecken oder zu vertiefen.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte

Termin: 22.01. - 24.01.2019  Teil 1

              11.03. - 13.03.2019  Teil 2

Pastorin Wiesenfeldt, KK Hann. Münden,

Bianka Degenhard, Fachberatung

Kosten: werden in Einladung mitgeteilt

Ort: Gerhard-Mercker-Begegnungszentrum

 

Bibel von Anfang an

Die Bibel für die Allerkleinsten, die 3-Minuten Bibel oder auch die schönsten Bibelgeschichten … 

An diesem Nachmittag werden unterschiedliche Kinderbibeln vorgestellt und wir werden Kriterien für die Auswahl von guten Kinderbibeln und Bilderbüchern über Abschied, Trauer und Tod kennen lernen und darüber ins Gespräch kommen.

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte

Termin: 01.11.2018, 14:30 – 17:00 Uhr,

Wiebke Mandalka, evangelisches Literaturportal

Kosten: kostenfrei

Ort: Gerhard-Mercker-Begegnungszentrum

 

Arbeitskreise

 

AK Krippe ev. Kitas Land und Hann. Münden

Termine: 18.09.2018 in Kita Obernjesa

              11.12.2018         

              14:00 – 17:00 Uhr,

Gisela Risto, Bianka Degenhard

 

AK Krippe ev. Kitas Stadt

Termine: 11.09.2018 in Kita Holtensen, 15:00 – 17:00 Uhr, Bianka Degenhard

 

AK Religionspädagogik KK Gö, geschlossener Teilnehmer*innenkreis

Birgit Hecke – Behrends, Termine sind den Kitas bekannt

 

Die Anmeldungen erfolgen ab sofort über das Sekretariat des Kitabüros per E-Mail:

kitafob@gmx.de

Sobald die Kurse voll sind, werden Sie über Mail informiert.

Eine gesonderte Einladung mit allen Informationen und der Rechnung erhalten Sie etwa 4 Wochen vor Kursbeginn.


 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 


1517916967.xs_thumb-

Online-Petition zur Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für Kindertagesstätten

von Eltern, die nicht bereit sind, immer wieder auftretende Probleme in Kindertagesstätten hinzunehmen. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen stimmen mit den tatsächlichen Anforderungen an Kindertagesstätten sowie deren Erzieherinnen und Erziehern nicht mehr überein. Sie haben fünf Forderungen an die Politik formuliert, um eine kontinuierliche und pädagogisch sinnvolle Betreuung unserer Kinder zu sichern. Sie möchten, dass allen Müttern und Vätern eine Berufstätigkeit ohne Sorgen um die Kinderbetreuung möglich ist. Ihre Forderungen betreffen das Kindertagesstättengesetz und das Arbeitsrecht. Es werden 5000 Stimmen benötigt, damit das Anliegen vor dem niedersächsischen Landtag vorgetragen werden darf.

https://www.navo.niedersachsen.de/navo2/portal/nipetition/0/publicviewpetition?id=1